Chorleiternachwuchs

Unsere Chorleitertochter Annika Zimmermann hat auf dem Chorleiterlehrgang der Badischen Posaunenarbeit nach Ostern erfolgreich Ihre D-Prüfung absolviert.

Spätestens jetzt wissen wir, dass wir auch bei unserer Nummer 4 in guten Chorleiterhänden sind 😉

Veröffentlicht unter Allgemein, News, Posaunenchor | Kommentare deaktiviert für Chorleiternachwuchs

Posaunenchorfreizeit vom 13. – 15. April in Lachen

In den Jahren mit den geraden Zahlen findet eine Posaunenchor – Wochenendfreizeit statt. Dieses Jahr war das Ziel wieder auf der anderen Rheinseite. Lachen tut gut – so wirbt das Diakonissen-Mutterhaus in Lachen-Speyerdorf für das Haus – und so erging es uns auch.

Das Häufchen, dass sichauf den Weg machte war aufgrund des sonntäglich stattfindenden Konfirmanden-Gesprächs-Gottesdienstes ein kleines – aber feines. Ob über die Autobahn oder über Land – das Ziel lag in etwas über einer Stunde Fahrzeit kurz vor Neustadt/Weinstraße. Somit wäre eine entspannte Anreise möglich gewesen, hätte nicht manches Kind bei der Autofahrt etwas dagegen gehabt. Während des Abendessens trafen nach und nach alle TeilnehmerInnen ein. Der Abend wurde bei netten Gesprächen und Gesellschaftsspielen in aller Ruhe begangen. Das war übrigens das Motto der diesjährigen Freizeit: Entspannen. Am Samstagmorgen wurden wir nicht etwa von unseren Weckern geweckt, sondern wie zu erwarten von den umherrennenden Kindern. Vom Frühstück gut gestärkt machten wir BläserInnen uns an vom-Blatt-Spiel-Übungen, die bestens gemeistert wurden. Die mitreisenden PartnerInnen wurden mitsamt der Kinder in das hauseigene Schwimmbad vorgeschickt. Nach einer guten Stunde Probe waren dort auch die BläserInnen zu finden.

Der Nachmittag wurde bei bestem sommerlichen Wetter zum Rumlümmeln auf dem Rasen, Bocciaspielen, Lesen, Schlafen und Entspannen genutzt. Unterbrochen vom Abendessen ging es damit weiter das herrliche Wetter zu genießen. Während die Kinder zu Bett gebracht wurden, gab es noch eine kleine vom-Blatt-Spiel-Runde bevor die Spielerunde für alle eingeläutet wurde. Der Abend dauerte so lange – wiederum mit Spielen, Gesprächen, Knabbereien und Getränken – dass manch einer den Stuhlschlaf vor dem Bettschlaf genommen hat.

Da der Gottesdienst am Sonntag in Lachen schon von einem Bläserkreis begleitet wurde, konnte man entweder diesem lauschen oder noch einmal das Schwimmbad aufsuchen. Gut gestärkt vom wiederum hervorragenden Mittagessen machten wir uns bei noch immer bestem Wetter auf den Nachhauseweg.

Alle Teilnehmer haben die zwei entspannten Tage sehr genossen und dem Nachwuchs gezeigt, dass es einfach schön ist im Posaunenchor zu sein.

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Events, Posaunenchor | Kommentare deaktiviert für Posaunenchorfreizeit vom 13. – 15. April in Lachen

Regionalgottesdienst Kirchenbezirk Kraichgau Nord

Veröffentlicht unter Events | Kommentare deaktiviert für Regionalgottesdienst Kirchenbezirk Kraichgau Nord

Wir suchen Jungbläser

Ab Herbst 2018 gibt es wieder die Möglichkeit für Jung und Alt beim Posaunenchor Flinsbach als Jungbläser zu beginnen. Weitere Informationen folgen.

Veröffentlicht unter News, Posaunenchor | Kommentare deaktiviert für Wir suchen Jungbläser

Waldgottesdienst 2018

Am 25.06.2018 findet wieder unser alljährlicher Waldgottesdienst statt.

Plakat Waldgottesdienst 2018

Veröffentlicht unter Events, News, Posaunenchor | Kommentare deaktiviert für Waldgottesdienst 2018

Kraichgauer Bezirkbläserwochenende in Flinsbach mit Prof. Matthias Gromer

Vom 23. bis 25. Februar 2018 fand das diesjährige Bezirksbläserwochenende des Kirchenbezirks Kraichgau statt. Dieses Jahr durften die Bläser unter der Leitung von Prof. Matthias Gromer ihre musikalischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Gromer studierte Posaune, spielte 25 Jahre im Nationaltheater Mannheim und ist seit Oktober 2017 Professor für Posaune an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf.
Pünktlich um 19:30 Uhr am Freitagabend versammelten sich 65 Bläser aus den verschiedenen Chören im kleinen Gemeindehaus in Flinsbach. Nach besonderen Einblasübungen wurde ein sehr anspruchsvolles Programm erarbeitet. Die Pause zwischendurch fiel aus, dafür durfte man sich nach der Probe um 22 Uhr mit Getränken und (Butter-)Laugen stärken.
Am Samstagmorgen traf man sich in der Kirche um 10:00 Uhr mit 60 Bläsern. Die Stücke von der Freitagsprobe wurden intensiviert und von Grund auf erarbeitet und zerpflückt. In der Mittagspause konnte man sich bei leckerem Essen im benachbarten Kälbertshausen im „durstigen Geissbock“ stärken. Bei netten Gesprächen tauschte man sich aus und genoss nach dem Essen nur kurz die wärmende Sonne, denn weiter ging es wieder um 13:30 Uhr mit der Probe. Gromer erarbeitete geschickt die Stücke und gab hilfreiche und auch technische Tipps, die man gekonnt anwenden konnte.
Eine kleine Stärkung mit Kaffee und Kuchen stand ebenso noch bereit. Um 17 Uhr ging auch dieser Probentag zuende und die Bläser waren geschafft.  Am Sonntagmorgen wurde um 9:15 Uhr mit 53 Bläsern gestartet. Matthias Gromer gelang es mit seiner ruhigen und lustigen Art die Bläser für den Auftritt vorzubereiten. Alle Stücke wurden nochmals angespielt, um dann zusammen mit Pfarrer Hasselbach aus Helmstadt den Gottesdienst zu feiern. Eröffnet wurde der Gottesdienst mit einem bekannten Canon von Pachelbel – Bearbeitung von Gromer selbst. Mit den Chorälen „Kommt herbei“, „Die ganze Welt“, „Lobe den Herren“ sowie „Gib uns Frieden“ stimmte die Gemeinde herzlich mit ein. Gromer hatte zusammen mit den Bläsern dazu jeweils ein tolles Vorspiel erarbeitet. Eine Bearbeitung von Gromer „Sollt ich meinem Gott“ in Form eines Tangos ließ die Kirche rhythmisch erklingen. Ebenso durften die Bläser ihre Fähigkeiten mit einer sehr ruhigen und gefühlvollen Bearbeitung von „Der Herr segne und behüte dich“ vorspielen. Zum Ausgang gaben die Bläser nochmal alles zu „Funky Walkin‘“.
Dieser Gottesdienst kam bei der ganzen Gemeinde sehr gut an und wurde mit kräftigem Applaus belohnt. Ortsansässiger Chorleiter Hartmut Zimmermann bedankte sich mit einem Weinpräsent bei Prof. Gromer und natürlich bei allen Mitwirkenden. Ebenso bei Bezirkschorleiter Ulrich Keller, der auch tolle Organisation im Vorfeld geleistet hat. Es war toll, dass dieses Wochenende mit so zahlreichen Bläsern stattfinden konnte. Alle waren sich einig, dass es ein schönes, klangvolles und bereicherndes Wochenende war. Hoffentlich finden noch viele solche Bläserevents im Kraichgau statt.

Steffi Sitzler

Veröffentlicht unter Allgemein, Events, News, Posaunenchor | Kommentare deaktiviert für Kraichgauer Bezirkbläserwochenende in Flinsbach mit Prof. Matthias Gromer

Posaunenchorausflug in den Europapark am 30.12.17

Wir trafen uns am Samstag den 30.12. um 7.30Uhr an der Kirche in Flinsbach und warteten auf unseren Ersatzbus, da der ursprüngliche Bus der uns zum Europapark bringen sollte am Morgen kaputt ging.

Dann um 10.30 Uhr als wir eineinhalb Stunden gefahren sind, waren wir in Rust am Eingang des Europaparks angekommen und warteten ca. 20 min auf unsere Tickets. Als wir diese bekommen hatten konnten wir unsere Instrumente in einem separaten Raum ablegen.

Daraufhin gab uns Chorleiter Hartmut Zimmermann noch die Anweisung, dass wir spätestens um 15.40 Uhr an diesem Gebäude sein sollten, da wir um 16 Uhr zu unserem „Auftritt für Eintritt“ unter einem Pavillon spielen wollten. Danach teilten wir uns in Gruppen auf und gingen los. Das Wetter meinte es im Vergleich zu zuhause sehr gut, so dass wir alle Achterbahnen fahren und sonstige Attraktionen besuchen konnten. Wem das Achterbahnfahren zu wild war, der hatte Gelegenheit den Weihnachtszirkus, die Eisshow oder viele andere Shows zu besuchen. Wir Jugendlichen genossen so viele Achterbahnen wie möglich.

Um 15.40 waren alle wieder am vereinbarten Ort, holten ihre Instrumente und liefen zum Pavillon, wo wir dann eine Stunde lang weihnachtliche Lieder aufführten. Nach der Aufführung um 17 Uhr durften wir noch bis 20 Uhr die Zeit im Park genießen, bis wir dann um die letztgenannte Uhrzeit uns auf den Heimweg begaben und dann auch eineinhalb Stunden später um 22.30 Uhr in Flinsbach ankamen.

Es war ein sehr toller Tag und jeder war froh, dass er so gut abgelaufen war und keinem etwas passierte.

Walter Karasch – Gastbläser

Veröffentlicht unter Allgemein, Events, News, Posaunenchor | Kommentare deaktiviert für Posaunenchorausflug in den Europapark am 30.12.17

Spontanes Turmblasen

Der Posaunenchor Flinsbach blickt auf ein Jahr mit vielen Höhepunkten zurück. Zu guter Letzt wurde etwas ganz einfaches „Wiederbelebt“.

Zu „alten“ Posaunenchorzeiten wurde an Silvester um 0.00 Uhr vom Kirchturm die Gemeinde beschallt. Traditionell spielte der Posaunenchor auch an Silvester 2017 wieder, ist doch die Kollekte für die Arbeit des Posaunenchores und vor allem der Jungbläser an diesem Abend. Fünf Bläser schafften es nicht früh genug nach dem Gottesdienst nach Hause so dass der sechste so lange von dem tollen Turmblasen in den „alten“ Zeiten schwärmte, dass man sich kurzentschlossen auf den Aufstieg in den Glockenturm begab. Dort wurden Choräle zum Besten gegeben die man wohl durchaus im Ort wahrnahm. Zumindest die WhatsApp Gruppe des Posaunenchores war doch ob der ungeplanten aber schönen Töne des Kirchturmes recht erstaunt. Wer weiß, vielleicht sind diese in Zukunft wieder öfters zu hören.

Veröffentlicht unter Allgemein, Events, News, Posaunenchor | Kommentare deaktiviert für Spontanes Turmblasen

Viele Seiten der bläserischen Weihnacht

Hartmut Zimmermann für 20 Jahre Chorleitung geehrt – Adventsmusik kam an

Trotz heftigem Schneetreiben spielte der Posaunenchor Flinsbach sein diesjähriges Advents- und Weihnachtsliedersingen am zweiten Advent, leider jedoch vor einer ungewohnt kleinen Besucherkulisse. Nach Burkhard Schloemanns „Tochter Zion“  für drei konzertierende Trompeten und Begleitstimmen begrüßte Chorobmann Reiner Leinberger die Besucher.

Mit viel Bravour meisterten die derzeit sieben Jungbläser des Chores ihre Lieder. Sie spielten hauptsächlich volkstümliche Weihnachtslieder wie „Lasst uns froh und munter sein“, dem zum Tag passenden „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ auch noch „Kling, Glöckchen, Klingeling“. Teilweise zeigten die jungen Bläser viel Mut, indem sie manche Strophe allein begleiteten.

Pia Zimmermann übernahm die erste Lesung zum Thema Geschenke. Lisa Siegmann übernahm die zweite Lesung, die dritte wurde von Ihrer Schwester Hanna Siegmann übernommen.

Auch die stellvertretenden Dirigenten Annika Zimmermann, Alexander Fischer und Richard Neidig zeigten ihr Können. Vor dem Segen wurde Chorleiter Hartmut Zimmermann für seine 20- jährige Chorleitertätigkeit von Obmann Reiner Leinberger geehrt. „Damals noch mit dunklen Haaren“, so Leinberger, habe er als 23-jähriger die Chorleitung vom langjährigen Dirigenten Lothar Broschwitz übernommen. Man könne heute an der musikalischen Qualität des Chores und an der vielen Bläserjugend erkennen, dass von ihm viele Impulse ausgegangen seien.  Positiv wurde auch die rege Konzerttätigkeit des Chores sowie von Gastchören im kleinen Kraichgaudorf erwähnt. Chorleiterwechsel brächten zwar immer frischen Wind in die Chöre, man sei aber der Meinung, dass weitere 20 Jahre unter dem bestehenden Dirigenten kein Problem wären, so Obmann Leinberger.

Zum Schluss wurde „Weihnachts-B/Rummel“ von Jochen Rieger zu Gehör gebracht, das viele verschiedene Weihnachtsmelodien zum Klingen bringt.

Die geforderte Zugabe gab man gerne. Mit „O, du Fröhliche“ ein traditionelles Stück – auch dies unterstützt von Gerhard Bohn an der Pauke. Ein Nikolausgeschenk mit Spruch für die Weihnachtszeit rundete am Ausgang mit einer kleinen Weihnachtsbotschaft den Abend für alle ab: „Das Kind ist das wichtigste an Weihnachten“.

Anschließend waren alle Besucher zu Glühmost, Seelen und sonstigen leckeren Dingen eingeladen, die es beim kleinen Weihnachtsmarkt des Posaunenchores zu verkosten gab.

Veröffentlicht unter Allgemein, Events, News, Posaunenchor | Kommentare deaktiviert für Viele Seiten der bläserischen Weihnacht

Advents- und Weihnachtsliedersingen

Auch 2017 veranstaltet der Posaunenchor Flinsbach wieder sein Advents- und Weihnachtsliedersingen. Dieses Jahr bereits am 2. Advent – Sonntag, 10.12.17 um 17.00 Uhr – sind alle die gerne singen herzlich eingeladen in die Evangelische Kirche nach Flinsbach. Noch ganz beeindruckt vom Reformationskonzert mit den anderen Musikgruppen will der Posaunenchor an diesem Abend aber die Gemeinde zum kräftigen Singen einladen. Gerhard Bohn wird wieder an den Pauken zu hören sein.

Dieses Jahr werden die Jungbläser viele volkstümliche Advents- und Weihnachstlieder alleine und mit dem ganzen Chor zum Klingen bringen. Für Verschnaufpausen für Bläser sowie die Gemeinde werden Lesungen vom Posaunenchor sorgen.

Im Anschluss an das Konzert laden die Musiker noch zum Verweilen bei Imbiss und Getränken auf dem Mini-Weihnachtsmarkt ein, um sich über das Gehörte und Gesungene auszutauschen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Events, News, Posaunenchor | Kommentare deaktiviert für Advents- und Weihnachtsliedersingen