Posaunenchor goes Youtube

Hier ist der erste Video des Posaunenchor Flinsbach zu sehen:

Zu sehen ist die Uraufführung der Flinsbacher Advents-Ouvertüre, einer Choralfantasie über EG 17 von Jürgen Pfiester, gespielt vom Posaunenchor Flinsbach anlässlich des Advents- und Weihnachtsliedersingen am 18.12.2016 in der ev. Kirche Flinsbach.

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Events, News, Posaunenchor | Kommentare deaktiviert für Posaunenchor goes Youtube

Bericht Jungbläserwochenende

Vom 17. bis zum 19. Februar 2017 fand unser Jungbläserwochenende im Gemeindehaus in Adelshofen statt. Freitags starteten wir alle aufgeregt, nachdem wir unser Gepäck verstaut hatten. Endlich angekommen, mussten wir dieses auch schon wieder ausladen. Dann war es auch schon Zeit unsere Zimmer zu beziehen. Als das erfolgreich geglückt war, widmeten wir uns einer unserer Hauptaufgaben: dem Üben. Danach waren natürlich alle hungrig und konnten das Essen, welches uns die Küche zauberte, genießen. Wir haben noch eine Runde geübt und den Abend dann gemeinsam genossen. Auch dieses Jahr bekamen wir eine tolle Gesichte erzählt, welche von Martin Luther handelte, der dieses Jahr ja im Mittelpunkt steht. Da war der erste Tag auch schon vorbei. Noch verschlafen begaben wir uns am nächsten Morgen zum Frühstück und sagen erstmal eine Runde „Vom Aufgang der Sonne“. Danach war Aufwärmgymnastik angesagt, damit auch der Letzte wach wurde. Während wir fleißig weiter übten, wurden unsere Instrumente gereinigt. Danach waren wir natürlich alle erstaunt, wie diese blitzten. Die Geschichte vom Vortag wurde noch weitererzählt. Als wir fertig waren, halfen wir alle zusammen den Tisch zu decken, um das leckere Mittagessen genießen zu können. Am Nachmittag ging es dann ins nahegelegene Schwimmbad in Eppingen. Dort hatten wir alle viel Spaß, frisch geduscht führte unser Weg wieder zurück ins Gemeindehaus. Der Abend war wie der letzte schnell vorbei und ehe wir uns versahen war auch schon Sonntagmorgen. Frisch gestärkt machten wir uns auf in die dortige Kirche, wo wir das Geübte während dem Konfirmandengespräch spielen durften.

Mit glücklichen Gesichter aber ziemlich müde machten wir uns anschließend auf den Weg nach Hause. Im Gepäck viele schöne Erinnerungen und sauber geputzte Instrumente. Zum Schluss bleibt nur noch übrig der Küche, dem Chorleiter und den anderen, die uns das tolle Wochenende ermöglicht haben, „Danke“ zu sagen.

Hanna Siegmann (Jungbläserin)
Veröffentlicht unter Allgemein, News, Posaunenchor | Kommentare deaktiviert für Bericht Jungbläserwochenende

Mit Pauken, Trompeten und Seelen

Zum Festeinstieg eine „Ouvertüre“: Adventsmusik mit Posaunenchor und Alphornbläsern war Geschenk und Genuss

Viele Gäste hatte sich der Posaunenchor Flinsbach für seine diesjährige Adventsmusik eingeladen. Aus der Pfalz war der Komponist, Arrangeur und Dirigent Jürgen Pfister aus Landau für diesen besonderen musikalischen Abend in den Kraichgau gekommen. Ihm oblag auch die musikalische Leitung der zahlreichen Flinsbacher Bläser. Darüber hinaus überzeugten die Wollenbachtaler Alphornbläser als Solisten ebenso wie auch als geschickte Ergänzung zum Posaunenchor, die Komponist Pfiester eigens dazu komponiert hatte. Bernd Holoch an der Orgel und Gerhard Bohn an den Pauken vervollständigten das abwechslungsreiche Konzert.

weihnachtskonzert2016-4-2

Den Beginn prägte die Uraufführung der „Flinsbacher-Advents-Ouvertüre“. Hier war der Stil Pfiesters deutlich zu erkennen: Viele Dissonanzen und Vorhalte, die sich immer wieder zu neuen Höhen und wohlgefälligen Auflösungen entwickelten. Nach der Begrüßung durch Obmann Reiner Leinberger wurde, wie an vielen Stellen des gesamten Abends, kräftig zu Adventsliedern gesungen, zu denen auch die Alphörner mit kräftigen Tönen einsetzten. Jungbläserin Hanna Siegmann las die Legende vom vierten König, während die Alphorngruppe mit verschiedenen eigenen Darbietungen beeindruckte.

Nach einem Orgelvorspiel stimmte die Gemeinde zum Weihnachtslied „Es ist ein Ros entsprungen“ ein. Hier waren wieder Posaunenchor und Alphornbläser gemeinsam zu hören. Erstmals auch alle Jungbläser, die im letzten Jahr ihre Ausbildung begonnen haben. Annika Zimmermann hatte als  Lesung die Geschichte „Die drei Geschenke“ ausgesucht. Ebenso waren die sechs Jungbläser des Jahrgangs 2015 mit vier kleinen Weihnachtsliedern zu hören. Danach nahm Chorleiter Hartmut Zimmermann die Aufnahme des Jungbläserjahrgangs 2012 offiziell als Aktive in den Posaunenchor vor: Marie Reinmuth (Daudenzell), Pia Zimmermann (Breitenbronn), Jana Stech und Sebastian Heiß (beide Flinsbach).

Einen herzlichen Dank des Chores bekam Obmann Reiner Leinberger für 15 Jahre Obmanntätigkeit ausgesprochen. Seine künstlerische Art, die sich im Posaunenchoremblem und vielen Plakaten gezeigt hat sowie seine anpackende Art wurden besonders hervorgehoben. Ebenfalls Dank wurde einer Ehefrau Sonja ausgesprochen. Direkt im Anschluss ehrte Obmann Reiner Leinberger dann den längsten Posaunenchorbläser: Eugen Leinberger für über 60 Jahre aktives Engagement. Nach dem Segen durch Chorleiter Hartmut Zimmermann war zum Ausgang das bekannte Amerikanische Stück „Jingle Bells“ im Swingstil von Richard Roblee zu hören. Die Zuschauer erklatschten sich trotz langem Konzert eine Zugabe. Im Anschluss an das Konzert hatte der Posaunenchor noch zu einem gemütlichen Mini-Weihnachtsmarkt geladen. Mit selbstgebackenen belegten Seelen, selbst hergestelltem Glühmost, von den Jungbläsern gebackenen Plätzchen und Selbstgebasteltem war vieles an Genüssen geboten.

Helmstadt-Bargen erschienen in der Rhein-Neckar-Zeitung
Veröffentlicht unter Allgemein, News, Posaunenchor | Kommentare deaktiviert für Mit Pauken, Trompeten und Seelen

Advents- und Weihnachtsliedersingen beim Posaunenchor Flinsbach am 18.12.16, 17.00 Uhr

Nachdem der Posaunenchor im Vorjahr mit dem Advents- und Weihnachtsliedersingen einen großen Erfolg erzielt hat, möchte er in diesem Jahr diesen Abend wiederholen. Am 4. Advent – Sonntag, 18.12.16 um 17.00 Uhr – sind alle die gerne singen herzlich eingeladen in die Evangelische Kirche nach Flinsbach. Auch in diesem Jahr hat sich der Posaunenchor Gäste eingeladen. Waren es im Vorjahr noch interessierte Projektbläser konnte dieses Jahr der Pfälzer Komponist und Dirigent Jürgen Pfiester wieder einmal in den Kraichgau gelockt werden. Der Komponist hat eigens für dieses Konzert die „Flinsbacher Advents-Ourvertüre“ geschrieben, die an diesem Tag zur Uraufführung kommt. Darüber hinaus hat er viele Choräle für die „Wollenbachtaler Alphornbläser“ bearbeitet, die an diesem Abend ebenfalls mitwirken. Des Weiteren wirken Bernd Holoch an der Orgel und Gerhard Bohn an den Pauken mit. Somit ist für viel Musikgenuss gesorgt. Die Lesungen übernehmen die Posaunenchorjugend. Der Posaunenchor besteht zurzeit aus 28 Bläsern und 6 Jungbläsern.

Zu Gehör kommen viele Stücke aus der Feder von Jürgen Pfiester, aber vor allem alte Meister (Johann Sebastian Bach, Michael Praetorius, Johann Hermann Schein, Samuel Scheidt, Wilhelm Friedemann Bach, Georg Friedrich Händel, Melchior Frank, Dietrich Buxtehude, usw.) aber ebenfalls einige lebende Komponisten (Hans-Ulrich Nonnemann, Richard Roblee, usw.)

Im Anschluss an das Konzert laden die Musiker noch zum Verweilen ein um sich über das Gehörte und Gesungene auszutauschen.

Plakat Weihnachtsliedersingen 2016

Veröffentlicht unter Allgemein, News, Posaunenchor | Kommentare deaktiviert für Advents- und Weihnachtsliedersingen beim Posaunenchor Flinsbach am 18.12.16, 17.00 Uhr

Posaunenchor-Most

Am Samstag, den 22. Oktober trafen sich um 10.00 Uhr zehn (Jung-)Bläser bei regnerischem Wetter um Posaunenchor-Most zu machen. Zunächst ging es in zwei Gruppen zum Äpfel bzw. Birnen lesen. Gegen 12 Uhr trafen sich die beiden Gruppen auf dem Anwesen der Familie Gagel. Dort wurde das Obst gewaschen und gehäckselt. Steffen Gagel bediente seine High-Tech Presse und bereitete den Saft. Zwischendurch ging noch ein kleiner Trupp los um Frau Bräumers Quittenbaum abzuernten. Auch die seltene Speierlingsfrucht wurde in kleinen Mengen mit in den Most gegeben. Alles zusammen wurde auf 5 Fässer verteilt und ergab ca. 400l Saft. Wir hatten einen tollen Tag und wurden prima von Sonja Gagel versorgt. Jetzt sind wir auf das Ergebnis in einigen Wochen gespannt. Der Süßmost lässt das Beste hoffen.

dsc06269

dsc06290

Veröffentlicht unter News, Posaunenchor | Kommentare deaktiviert für Posaunenchor-Most

Posaunenchorfreizeit vom 07. – 09. Oktober in Langensteinbach

Alle 2 Jahre gehen die Bläserinnen und Bläser des Posaunenchores Flinsbach mit ihren Familien auf eine Wochenendfreizeit. Dieses Jahr war das Ziel das Bibelheim des A.B.-Verbandes in Langensteinbach. Beginn war freitags mit dem Abendessen. Für manchen war schon die Fahrt sehr aufregend und berufsbedingt haben es nicht alle zum Abendessen geschafft. Durch einen guten Draht zur Küche war es aber kein Problem alle Spätankommer zu versorgen. Wer Lust hatte, konnte sich noch zur freiwilligen Probe einfinden. Ansonsten klang der Abend mit vielen tollen und neuen Gesellschaftsspielen und guten Gesprächen aus.

dsc06145

Für manche war die Nacht dann doch etwas kurz, was aber niemanden daran hinderte pünktlich zum Frühstück zu erscheinen. Der Vormittag wurde mit einer Probe für den Sonntagsgottesdienst verbracht. Da das Programm relativ schnell erledigt war, konnten noch neue Stücke geprobt werden. Nach dem Mittagessen war Zeit zur freien Verfügung. Einige machten einen Stadtbummel im nahe gelegenen Karlsruhe, die meisten gingen in den Wildpark nach Pforzheim. Dieser hatte nicht nur für die Kleinen (und davon gab es viele) etwas zu bieten, sondern auch für die Jugend: Auf dem Gelände befindet sich noch ein Kletterwald mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Das kühle Wetter führte dazu, dass manche rechtzeitig zum Essen um 18 Uhr zurück waren, die Kletterer schafften das nicht. Der Abend wurde wieder mit Gesprächen und Gesellschaftsspielen gefüllt. Inzwischen waren die restlichen Teilnehmer eingetroffen und Besuch durch eine ehemalige Bläserin mit Partner gab es auch noch. Die neu gelernten Spiele wurden vertieft, aber auch alte Spiele neu kennengelernt (z.B. „UNO“ mit um den Tisch rennen). „Hornochse“ war das Spiel, das bis tief in die Nacht hinein gespielt wurde.

dsc06195

Nach (wiederum) kurzer Nachtruhe trafen sich alle zum Frühstück. Das fiel an diesem Morgen etwas kürzer aus, damit genügend Zeit für die Gottesdienstvorbereitung blieb. Auch die vorhandenen Pauken wurden genutzt, die von Gerhard Bohn gekonnt gespielt wurden. Nach einem leckeren Mittagessen mussten dann leider die Zimmer geräumt werden und nach einer Tschüss-Runde machten sich alle auf den Heimweg. Es war ein sehr kurzweiliges und harmonisches Wochenende, das alle Teilnehmer sehr genossen haben.

dsc06193

Veröffentlicht unter Allgemein, News, Posaunenchor | Kommentare deaktiviert für Posaunenchorfreizeit vom 07. – 09. Oktober in Langensteinbach

Waldgottesdienst 2016

Recht herzlich möchte der Posaunenchor zum diesjährigen Waldgottesdienst am 26.06.2016 um 10.30 Uhr einladen.

Der Gottesdienst wird dieses Jahr von Schuldekan Kuderer gehalten.

Die Jungbläser wirken zum ersten Mal mit.

Nach dem Gottesdienst laden wir Sie gerne dazu ein etwas Zeit bei und mit uns zu verbringen.

Wir hoffen trotz des durchwachsenen Wetters in den Wald zu können. Bei schlechtem Wetter (und von dem haben wir ja leider gerade genug) geht es zur Not in die Halle.

Waldgottesdienst 2016

Veröffentlicht unter Allgemein, Events, Posaunenchor | Kommentare deaktiviert für Waldgottesdienst 2016

Luft nach oben

So lautete das Motte des 2. Deutschen Posaunentags, der vom 03.-5. Juni in Dresden stattfand.IMG_5175

Unter den über 19.000 aktiven Bläserinnen und Bläsern befand sich auch eine Gruppe der Posaunenchöre aus Flinsbach und Neidenstein.

IMG_5063

Am Freitag bei der Eröffnungsfeier, parallel auf dem Alt- und Neumarkt, war man zwar heftigen Regenschauern ausgesetzt, aber der Samstag entschädigte die Teilnehmer mit strahlendem Sonnenschein. In ganz Dresden verteilt waren die unterschiedlichsten Konzerte zu hören, überall wurde musiziert. Unsere Gruppe spielte selbst am Nachmittag für eine halbe Stunde am Stand der Baden und Württembergischen Landesarbeit im Zwinger auf. Dieses kurzweilige Platzkonzert wurde von den Anwesenden Zuhörern mit viel Beifall belohnt. Abends bei einer Serenade an der Elbe wurden die Bläserklänge abwechselnd von einem Ufer zum anderen hinüber posaunt. Zum Ausklang ging dann Händels“Feuerwerksmusik“ unmittelbar über in ein prächtiges Feuerwerk, das die Menge von Zuhörern und Mitwirkenden vor der märchenhaften Kulisse Dresdens mit ihren prachtvollen Bauten wie der Frauenkirche, des Zwingers usw. regelrecht verzauberte. Ein einmaliges Erlebnis der schönen Kompositionen in Töne, Licht, Schall und Rauch!

IMG_5106

Am Sonntagmorgen wurde die Bevölkerung Dresdens an über 100 Plätzen in der Stadt von den Bläsern durch Choräle geweckt. Den feierlichen Abschlussgottesdienst feierten über 22.400 Menschen im Stadion von Dynamo Dresden. Diesen konnten die Daheimgebliebenen live im MDR-Programm mitverfolgen. Hier konnten die Bläserinnen und Bläser beweisen, dass sie auch über Luft zum gewaltigen Singen verfügen. Es war ein phänomenaler Sound zum Lob Gottes – und wir Flinsbacher und Neidensteiner mittendrin. Gespannt lauschte man der Predigt von Margot Käsmann, die die brennende und friedschaffende Wirkung der Posaunenarbeit hervorhob. Erfüllt und durchflutet von „luftigen“ Klängen traten wir dann am späten Sonntag Abend die Heimreise an und für alle Teilnehmer stand fest: Dies war ein einmaliges Erlebnis und wir sind froh dabei gewesen zu sein.

IMG_5069IMG_5073IMG_5076

Veröffentlicht unter Allgemein, News, Posaunenchor | Kommentare deaktiviert für Luft nach oben

 Jungbläserwochenende 2016 in Adelshofen

13 Jungbläser und 3 Betreuer haben sich am Freitag den 22. April in Flinsbach getroffen. Nachdem alles Gepäck eingeladen war, fuhren wir los nach Adelshofen zum Gemeindehaus. Dort haben wir zuerst das Gepäck ausgeladen und die Zimmer bezogen. Danach wurden unsere Instrumente ausgepackt und wir haben angefangen zu üben. Als das Essen fertig war haben wir alles weggeräumt und den Tisch gedeckt. Nach dem Essen wurde wieder geübt und danach zusammen gespielt. Als wir müde waren sind wir ins Bett gegangen.

DSC04947

 

 

Am Samstag sind wir aufgestanden und haben zuerst gefrühstückt. Als wir fertig waren wurden die Lieder für den Gottesdienst geübt. Mittags nach dem Essen sind wir ins Schwimmbad nach Eppingen gefahren. Dort war von 13-16:00 Uhr Kindertag und wir hatten viel Spaß. Als wir wieder im Gemeindehaus ankamen waren alle völlig erschöpft. Trotzdem ging es weiter. Kurz vor dem Essen haben wir noch unser Rhythmusgefühl gestärkt. Als wir zu Abend gegessen hatten kamen noch ein paar ältere Posaunenchorbläser, die mit uns zusammen geprobt haben. Als wir alle Stücke für den Gottesdienst gespielt hatten, saßen wir noch eine Weile zusammen und haben Spiele gespielt. Viel zu schnell war auch die zweite kurze Nacht um und es hieß wieder aufstehen. Nach dem Frühstück wurden dann alle Koffer gepackt und kurz vor Zehn sind wir in die Kirche gelaufen und haben nochmals die Lieder für den Gottesdienst geprobt. Die Kirche ging los und wir haben alle zusammen den Gottesdienst begleitet. Das ganze Wochenende hat allen sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf das Jungbläserwochenende im nächsten Jahr.

Veröffentlicht unter Allgemein, Posaunenchor | Kommentare deaktiviert für  Jungbläserwochenende 2016 in Adelshofen

,,Töne der Freiheit“ – Zwei Posaunenchöre – Ein Konzert

Nach langer Planung war es so weit: Der Posaunenchor Flinsbach aus dem Kraichgau (in der Nähe von Sinsheim) besuchte den Posaunenchor Bühl in der Ortenau (in der Nähe von Sinzheim) um ein gemeinsames Konzert zu geben.  Insgesamt 38? Bläser der beiden Chöre kamen vom 20. – 21. Februar 2016 in der Bühler Johanneskirche und dem angrenzenden Gemeindehaus zusammen und erlebten  ein gemeinschaftliches, musikalisches Wochenende. Auch für das leibliche Wohl war durch den Posaunenchor Bühl unter Organisation von Obfrau Christa Fritz gesorgt. Warum gerade Flinsbach und Bühl ein gemeinsames Konzert gegeben haben, sei neben dem Umzug einer Bläserin aber vor allem der Gemeinschaft zwischen den Posaunenchören und Bläsern sowie dem guten Kontakt durch Fortbildungen der Posaunenchorarbeit zu verdanken.

Die Liederauswahl für das Konzert am Samstag-Abend stammte vollständig aus dem Buch ,,Töne der Freiheit 5“. Der musikalische Bogen war weit gespannt: von langsamen Rhythmen über Choräle, bis hin zum Swing und modernen Stücken hatten die Bläser viel Spaß am Musizieren. Die beiden Chorleiter, Jürgen Fritz und Hartmut Zimmermann, wechselten sich mit dem Dirigieren ab, was umso mehr für Variation sorgte. Am Ende dankten die Zuhörer mit lang anhaltendem Beifall.

Als festlicher Abschluss  des Wochenendes stand am Sonntagmorgen noch die musikalische Begleitung des Gottesdienstes auf dem Programm. Auch hier erfreuten sich die Besucher über die geballte Bläsermusik. Nach einem letzten Mittagessen ging die gemeinsame Zeit wieder zu Ende.

Insgesamt war es rückblickend ein gelungenes Konzert und ein schönes Wochenende, das baldigen Wiederholungsbedarf (durch einen Gegenbesuch?) fordert. Wir alle sind schon gespannt.

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Posaunenchor | Kommentare deaktiviert für ,,Töne der Freiheit“ – Zwei Posaunenchöre – Ein Konzert